Förderzentrum Hans-Würtz-Schule


Aktuelles


Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte!

 

Das aktuelle Schuljahr neigt sich dem Ende zu. Vielfältige Aktionen aber auch viele Herausforderungen haben dieses Schuljahr geprägt. Hier finden Sie den Elternbrief zum Schuljahresende 2019/20. 

 

Am letzten Schultag (Mittwoch, den 15.07.2020) endet der Unterricht in der Hauptstelle um 10:30 Uhr und in der Außenstelle um 11:30 Uhr.

 

Sobald aktuelle Informationen zur Organisation des kommenden Schuljahres 2020/21 vorliegen, erhalten Sie diese über Ihre Klassenlehrkraft und auch über die Homepage.

 

Das Kollegium der Hans-Würtz-Schule wünscht Ihnen und Ihren Familien erholsame und erlebnisreiche Ferien. Bleiben Sie gesund.

 

Download
Elternbrief Sommer 2020
Elternbrief Sommer 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 146.1 KB

Aktuelle Informationen zu Corona und Schulbesuch

Update-Bereich:

Update 10.06.2020: Zweiter Elternbrief der Stadt Braunschweig

 

Liebe Eltern, Liebe Erziehungsberechtigte,

hier stellen wir Ihnen ein Schreiben der Stadt Braunschweig zum aktuellen Stand der Schülerbeförderung zur Verfügung:

 

 

Download
Stadt Braunschweig: Informationsschreiben Schülerbeförderung
2020-06-09 MiRo 2. Elternbrief.pdf
Adobe Acrobat Dokument 186.7 KB

 

------------

Update 27.04.2020: Elternbrief der Stadt Braunschweig

 

Liebe Eltern, Liebe Erziehungsberechtigte,

hier stellen wir Ihnen ein Schreiben der Stadt Braunschweig zum aktuellen Stand der Vorbereitungen zur Verfügung:

 

Download
Stadt Braunschweig - Wiederaufnahme des Schulbetriebs
2020-04-23_1. Elternbrief.pdf
Adobe Acrobat Dokument 97.4 KB

------------

Update 21.04.2020: Mundschutz in der Hans-Würtz-Schule

 

Ab Samstag gilt in Braunschweig eine Mundschutzpflicht im öffentlichen Nahverkehr sowie in Einkaufsläden und Behörden als öffentliche Einrichtung. Daher gilt für die Hans-Würtz-Schule, dass die Schülerinnen und Schüler im Bus sowie in den Pausen und auf Wegen im Schulgebäude einen Mundschutz tragen müssen. Ausgenommen davon ist der Unterricht bei Beachtung des Mindestabstandes. Bitte geben Sie Ihrem Kind, wenn es zur Schule kommt, einen Mundschutz mit.

 

------------

 

Notbetreuung:

 

Die Notbetreuung findet weiterhin statt. Sofern ein Elternteil in einer der ausgewiesenen Berufsgruppen tätig ist, können Sie Ihr Kind vorab telefonisch (0531 – 680 370) oder per Mail (notbetreuung@hws-bs1.de) anmelden.

Zur Anmeldung werden das Anmeldeformular und die Berufsgruppenbescheinigung benötigt.

 

------------

Update 27.03.2020: Online-Lernmaterial

 

Auf den Seiten des Niedersächsischen Bildungsservers (NiBiS) wurde eine Seite mit Materialien erstellt, die direkt von Eltern sowie von Schülerinnen und Schülern genutzt werden kann: 

------------

Update 26.03.2020: Nummer gegen Kummer

 

Im Moment befinden wir alle uns in einer Situation, die Verunsicherung und Belastung mit sich bringen kann. Wenn Sie Unterstützung oder Rat benötigen, um den neuen Alltag zu strukturieren oder auftretende Probleme zu lösen, wenden Sie sich montags bis samstags von 14 bis 20 Uhr kostenlos an die „Nummer gegen Kummer“.

  • Für Kinder und Jugendliche: 116111
  • Für Eltern: 0800 - 1110550

Es gibt außerdem neben dem Telefonieren auch die Möglichkeit zu chatten.

 

Alle weiteren Informationen auf www.nummergegenkummer.de

 

------------

Bild: https://www.bmfsfj.de/kiz

 

Update 24.03.2020: Kinderzuschlag für Familien mit kleinem Einkommen

 

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat einen Notfall-Kinderzuschlag gestartet, um Eltern und ihre Kinder in der Corona-Zeit zu unterstützen. Ab dem 01.04.2020 können Familien einen Antrag dafür stellen. Pro Kind kann das monatlich bis zu 185 Euro ausmachen.

Alle Informationen sind unter https://www.bmfsfj.de/kiz abzurufen.

 

------------

Update 21.03.2020: Neue Regelungen zur Notbetreuung

Sind beide Eltern berufstätig, gilt ab sofort die Berechtigung zum Zugang einer Betreuung auch wenn nur ein Elternteil in einer der ausgewiesen Berufsgruppen tätig ist.

Anmeldungen zur Betreuung erfolgen weiterhin telefonisch (0531 – 680 370) oder nun auch per Mail an notbetreuung@hws-bs1.de

Weiterhin wird das weiter unten aufgeführte Anmeldeformular benötigt.


Information für Eltern und Erziehungsberechtigte

Liebe Eltern,

liebe Erziehungsberechtigte,

 

in Niedersachsen fällt der Unterricht seit dem 16.3.2020 in Folge der Corona-Krise aus. Alle Schulen in Niedersachsen sind im Zeitraum vom 16.03. bis 18.04.2020 geschlossen.

 

Die HWS richtet in der Schließzeit montags bis freitags von 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr eine Notgruppe für Schülerinnen und Schüler vom 1. bis zum 8. Schuljahrgang ein.

Für diese können Schülerinnen und Schüler angemeldet werden, deren Eltern den Anspruch auf Notbetreuung haben. Dazu muss mindestens ein Elternteil zu bestimmten Berufsgruppen gehören. Diese sind nochmals in unserem Anmeldebogen nachzulesen:

Download
Anmeldebogen Notbetreuung
Anmeldezettel Notbetreuung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 176.0 KB

Eltern und Erziehungsberechtigte, die die Notgruppe in Anspruch nehmen, weisen die o.g. Zugehörigkeit durch einen Dienstausweis oder eine Bescheinigung des Arbeitgebers nach:

 

Download
Bescheinigung des Arbeitgebers zur Notbetreuung
Formular_Arbeitgeberbescheinung_Berufsgr
Adobe Acrobat Dokument 80.9 KB

 

 Weiterhin können Sie auch kostenlose und frei zugängliche Online-Lernangebote wie beispielsweise die App „Anton“, Serlo, den Bildungsserver und ähnliche nutzen.

 

weiterführende Links:

https://anton.app

https://de.serlo.org

https://www.bildungsserver.de/Grundschule-Unterrichtsmaterial-1661-de.html

 

Im Zuge der aktuellen Situation und den ständigen Aktualisierungen ergeben sich eine Vielzahl von Fragen und der Bedarf nach mehr und vor allem detaillierten Informationen durch uns.

Sollten sie gezielte Fragen zum Schulbesuch, der Notbetreuung etc. haben, wenden sie sich bitte vertrauensvoll über das Kontaktformular an uns. Wir sind bemüht, ihnen zeitnah Auskünfte zu erteilen.

 

Es ist für alle in der Gesellschaft eine sehr große Herausforderung.

Bleiben Sie gesund und achten sie auf sich und Ihre Familien.

 

M. Stewen

(Schulleitung)


Das sind wir

 

Das Förderzentrum Hans-Würtz besteht aus drei Abteilungen:

Gemeinsam sichern wir einen bedarfsbezogenen Unterricht durch qualifizierte und multiprofessionelle Förderung, Beratung und Begleitung von Schülerinnen und Schülern mit Beeinträchtigungen der Motorik, der Perzeption, des Lernens und des Sehens. 

Wir sind Ihr kompetenter Ansprechpartner für die Region Braunschweig, d.h. von Peine bis Helmstedt und von Gifhorn bis Goslar.

 

Bei Fragen und Beratungsbedarf wenden Sie sich bitte direkt an uns!

 


Überprüfung

 

In Absprache mit der Landesschulbehörde gibt es für den sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf körperliche und motorische Entwicklung ein abgeändertes Verfahren für Schülerinnen und Schüler.

 

Bedeutsamste Änderung: Bevor ein Verfahren eingeleitet werden kann, ist zunächst eine Beratung erforderlich! Diese erfolgt durch den Mobilen Dienst, bzw. durch Kolleg*innen mit der entsprechenden Fachrichtung aus dem zuständigen Förderzentrum, das später auch die Förderschullehrerstunden bzw. Beratung und Unterstützung durch den Mobilen Dienst zur Verfügung stellt. 

 

Bitte lesen Sie hier weiter.